Ärztinnen und Ärzte

Meldebögen

Titel des Widgets

Ärztinnen und Ärzte in freier Praxis können Meldungen entweder elektronisch über das Melderportal oder mit Papierformularen durchführen.

Titel des Widgets

Für Ärztinnen und Ärzte in Krankenhäusern und Einrichtungen der stationären Patientenversorgung endet die Möglichkeit der Durchführung von Meldungen mit Papierformularen zum 30. September 2020. Für die Datenübermittlung aus Krankenhäusern und Kliniken steht das Melderportal zur Datenübermittlung zur Verfügung.

Titel des Widgets

Meldeformulare in Papierform können über das Bestellformular in der gewünschten Anzahl bei der Vertrauensstelle des Krebsregisters angefordert werden.

Darüber hinaus stehen die Meldeformulare als PDF-Dateien zum Download bereit.

Werden mehrere Meldeformulare zu einer Tumorerkrankung zusammen übersendet (z. B. Meldung zur Erstdiagnose und Meldung einer durchgeführten Therapie) müssen die Angaben zur Patientin bzw. zum Patienten, zur meldepflichtigen Person und zum Sitz des Tumors nur auf einem der Bögen eingetragen werden, wenn beide Formulare zusammen und fest verbunden übersendet werden.

Für den Postversand von ausgefüllten Meldeformularen können voradressierte Rückumschläge ("Porto zahlt Empfänger") ebenfalls bestellt werden. Meldeformulare können darin ohne weiteres Anschreiben eingelegt werden.

Bei Verwendung eigener Umschläge ist auf dem Umschlag gut lesbar "Vertrauliche Arztsache" zu vermerken.