Infos über Menschen mit Krebs sammeln

Was ist Krebs?

Krebs ist eine schwere Krankheit.

Ein anderes Wort für diese Krankheit
ist maligner Tumor.

Maligne heißt bösartig.

Tumor heißt auch Geschwulst.

Viele Männer und Frauen bekommen Krebs.

Krebs kann man überall im Körper bekommen.

Zum Beispiel in der Brust oder im Darm.


In den letzten Jahren gibt es Fortschritte

  • beim Erkennen von Krebs,
  • bei der Behandlung von Krebs,
  • nach einer Krebs-Behandlung.

Krebs kann heute oft gut behandelt werden.

Viele Kranke können wieder gesund werden.


Infos über Menschen mit Krebs sammeln

  • Im Saarland werden Infos über Menschen
    mit Krebs gesammelt.
  • Die Infos kommen ins Krebs-Register.
  • Ein Register ist so etwas wie eine Liste.

Darum gibt es das Krebs-Register

  • Das Krebs-Register hilft
    Ärztinnen und Ärzten.
  • Und es ist für Forscherinnen und Forscher.
  • Es soll ihnen beim Kampf
    gegen den Krebs helfen.

Ins Krebs-Register sollen so viele Infos wie möglich

Dann können alle prüfen:

  • Wie viele Menschen haben Krebs?
  • Was war gut?
  • Was war schlecht?
  • Was muss verbessert werden?

Darum müssen Ärztinnen und Ärzte die Infos
ans Krebs-Register geben.


Diese Infos kommen ins Krebs-Register

Infos über Sie

  • Ihr Name und ihre Adresse,
  • wann Sie geboren sind,
  • ob Sie männlich oder weiblich sind,
  • in welcher Kranken-Kasse Sie sind.

Infos über Ihre Krebs-Erkrankung

  • Welchen Krebs Sie haben,
  • wann der Krebs festgestellt wurde,
  • wie groß der Krebs ist.

Infos zur Behandlung

  • Was gegen den Krebs gemacht wurde,
  • wann die Behandlung gegen den Krebs gemacht wurde,
  • ob der Krebs verschwunden ist,
  • welcher Arzt die Behandlung gemacht hat.

So kommen die Infos zum Krebs-Register

Ärztinnen oder Ärzte stellen Krebs fest.

Ärztinnen oder Ärzte behandeln den Krebs.

Dann geben sie die Info zum Krebs-Register.

Die Ärztinnen und Ärzte müssen das tun.

Das ist ihre Pflicht.

Das ist seit dem 27. März 2015 so geregelt.


Das Gesetz zum Krebs-Register

Es gibt ein Gesetz für das Krebs-Register.

Das Gesetz heißt
Saarländisches Krebs-Register Gesetz.

Die Abkürzung ist SKRG.

Überall in Deutschland gibt es
Krebs-Register.


Für die Infos gibt es strenge Regeln

Die stehen auch im Gesetz für das Krebs-Register.

Da ist zum Beispiel geregelt:

  • Wie die Infos gespeichert werden,
  • wer die Infos benutzen darf,
  • wann die Infos gelöscht werden.

Die Infos sind in einem eigenen Computer.

Sie sind gut gesichert.


Ihre Rechte wegen dem Krebs-Register

Sie können beim Krebs-Register fragen:

Welche Infos über mich sind im Krebs-Register?

Sie haben das Recht auf alle Infos über Sie.

Sie sind mit allem einverstanden?

Dann müssen Sie nichts tun.


Sie sind nicht einverstanden?

Dann können Sie zu Ihrem Arzt oder
Ihrer Ärztin sagen:

Nur die Infos über meine Krankheit sollen
ins Krebs-Register.

Mein Name und meine Adresse sollen
nicht im Krebs-Register bleiben.

Aber Sie können das auch noch später bestimmen.

Dann müssen Sie das dem Krebs-Register sagen.


So erreichen Sie das Krebs-Register:

Krebsregister Saarland
Vertrauensstelle
Postfach 10 24 64
66024 Saarbrücken

Telefon: 0681 501 4538
Fax: 0681 501 6933

E-Mail: vertrauensstelle@krebsregister.saarland.de


Titel des Widgets

Den Text dieser Seite hat das Krebs-Register Saarland gemacht.

Dafür hat es ein Heft vom Krebs-Register Hamburg benutzt.

Bilder: © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.

Der Text wurde im August 2020 geschrieben.


Titel des Widgets

Diesen Text gibt es auch als Heft. Das Heft können Sie auch herunter-laden und ausdrucken (Heft herunter-laden).